Altersarmut: Aktuelle Entwicklungen in Deutschland

Altersarmut: Aktuelle Entwicklungen in Deutschland
Mittwoch | 14. März 2018 | 17:00 Uhr


In der Debatte um die gesetzliche Rente steht auch das Thema Altersarmut im Fokus. Immer mehr Menschen sind auf Grundsicherung im Alter angewiesen. Mit dieser Leistung unterstützt der Staat Personen, deren Rente zusammen mit eventuell weiteren Einkünften nicht ausreicht, um den eigenen Lebenunterhalt zu bestreiten. In den vergangenen Jahren hat die Zahl der Empfänger*innen deutlich zugenommen. Im Juni 2016 bezogen, laut statistischem Bundesamt, 532.000 Menschen im Rentenalter staatliche Grundsicherung.

Dr. Antonio Brettschneider, wissenschaftlicher Referent am Forschungsinstitut für gesellschaftliche Weiterentwicklung, wird uns einen Einblick geben in die unterschiedlichen Risiken und Biografiemuster, die zur Grundsicherungsbedürftigkeit im Alter geführt haben und aufzeigen, was gegen Altersarmut bereits getan wird und noch getan werden müsste.

Im Anschluss stellt Marieke Schmale, die Leiterin von „hallo nachbar!“, die Initiative vor.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „HAB und GUT – Was bedeutet Reichtum im kosmopolitischen Düsseldorf?“ in Kooperation mit dem Zentrum plus Flingern-Düsseltal statt.