Les Brünettes- The Beatles Close-Up

Les Brünettes- The Beatles Close-Up
Donnerstag | 15. März 2018 | 20:00 Uhr


Nach ihrem letzten Programm A Women Thing, einer kongenialen Hommage an ihre musikalischen
Heldinnen, hatten Les Brünettes einfach Lust auf ein „Jungs-Ding“. Und wen könnten sie sich da besser
vornehmen als die Boygroup aller Boygroups: The Beatles.

Durch die Augen von vier Frauen ist eine
packende Nahaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden. Um dem Beatles Spirit noch
näher zu kommen, haben Les Brünettes dieses Album sogar in den berühmten Abbey Road Studios in
London aufgenommen – dem Ort, an dem Paul, George, Ringo und John viele ihrer weltbekannten Songs
geschrieben und eingespielt haben.
Immer noch ergründen Musiker, Fans, Biographen und Zeitgenossen das Geheimnis der Beatles: Wie
konnten ausgerechnet diese vier doch eigentlich ganz normalen Jungs aus Liverpool zu Blitzableitern der
Sehnsüchte einer ganzen Generation werden? Sicher auch deshalb, weil sie eine wirkliche „Band“ waren
– mehr als nur die Summe ihrer Einzelteile. Vier geniale Musiker, vier Songwriter, vier Sänger und
nicht zuletzt vier Freunde. Jedes Bandmitglied ließ seine musikalischen Ideen in die Band mit einfließen,
was zur ungeheuren Vielfalt ihrer Musik beiträgt. Ein Band-Konzept, das auch Les Brünettes leben und
lieben und mit dem sie sich erlauben, immer wieder neue musikalische Pfade jenseits des a cappella
Mainstream zu betreten.
Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten nun in den Dienst
dieser zeitlosen Songs stellen – nicht nur für eingefleischte Beatles Fans. In ihren Arrangements lassen
sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren.
Sie entstauben die vielgehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit
Querverbindungen zwischen den Stücken. In ihren eigenen Stücken umschreiben Les Brünettes
außerdem als Songwriterinnen das, was sie selbst an den Geschichten der Beatles berührt – sie lesen
zwischen den Zeilen der Songs, hinterfragen und legen sie neu aus und lassen sogar Yoko Ono zu Wort
kommen.
Das musikalische Spektrum von der Unbeschwertheit der frühen Jahre bis zur späten Schaffensphase der
Beatles mit ihren komplexeren Songstrukturen bieten Les Brünettes auf der Bühne mitreißend, sinnlich
und voller Energie dar. Dabei umrahmen kurze Szenen, Dialoge und Filmclips die Musik mit einem
dramaturgischen Bogen, der ironische, skurrile, nachdenkliche, aber immer überraschende Schlaglichter
auf die berühmteste Pop Band aller Zeiten wirft.
Jede der vier exquisiten Musikerinnen bringt ihren eigenen, ganz persönlichen Zugang zu den Beatles in
die Show mit ein, die trotz oder gerade wegen des großen Respekts vor deren musikalischem Schaffen
aber nie nur nostalgisches Schwelgen ist. Das neue Programm ist vielmehr ein Gesamtkunstwerk, das
rockt, das groovt, das swingt – und mit dem warmen und harmonischen Zusammenklang der vier
Frauenstimmen immer direkt ins Herz geht.